Webseitenoptimierung – On und Offsite

1 Webseitenoptimierung

Nachdem ein Schlüsselwortkatalog für die zu optimierende Webseite erstellt wurde ist es an der Reihe diese dahingehend zu optimieren. Dabei wird zwischen On-Site und Off-Site Optimierung unterschieden.
URL, Title Tag, Content, Navigation und die interne Verlinkung die sind die wichtigsten Einflussfaktoren auf den Page Rank. Die folgenden Abschnitte beschäftigen sich mit den wichtigsten On und Offsite Elementen.

1.1 On-Site Optimierung
Die On-Site Optimierung beinhaltet alle Maßnahmen die nicht mit der direkten Optimierung einer Webseite in Verbindung stehen. Hier stehen die Webseitenstruktur, Datei und Domainamen im Vordergrund.

1.1.1 Seitenstruktur
Die Struktur einer Homepage spielt bei der Webseitenoptimierung eine wichtige Rolle. Umso übersichtlicher die Struktur, desto besser kann der Google Robot die Seite aufnehmen. Dabei haben vor allem flache Strukturen eine bedeutende Funktion. Grundlegend gilt bei der Seitenstrukturierung: Je einfacher sich der Besucher zu Recht findet desto einfacher kann auch der Google Robot die Seite indexieren.
So zeigt die optimierte Struktur einer Webseite so wenig wie möglich Unterkategorien bzw. Menüpunkte. Diese flache Struktur ermöglicht nicht nur dem Nutzer sondern auch dem Robot einfacher durch die Seite zu steuern.
Ein sehr gutes Beispiel für flache Strukturen ist Wikipedia. Hier wird einfach an die eigentlich URL http://de.wikipedia.org/wiki/ der Suchbegriff angefügt. Die Unterseite lässt sich somit direkt, ohne Umwege, vom Anwender ansteuern. Die Beispieladresse für den Wikipedia Eintrag für die Stadt Jena ist: „http://de.wikipedia.org/wiki/Jena“

Weiterhin sollten alle Unterseiten mit der Startseite der Homepage verbunden sein. Denn über die Startseite betritt der Robot einen Webauftritt und hangelt sich anhand der internen Links (Navigation) auf jede Unterseite. Seiten die nicht verlinkt sind werden somit nur schwer für den Robot auffindbar.

Flache Strukturen ermöglichen:
• einfache Indexierung der gesamten Homepage
• einfaches Verlinken der Homepage durch andere Webseiten
• Besucher merken sich die einfachen Domainnamen leichter

1.1.2 Die URL

Seite optimieren

Seite optimieren

Der Domainname ist eines der bedeutsamsten Methoden die Besucherzahl einer Webseite zu erhöhen. Dabei sollte vor allem auf einen kurzen und gut einprägsamen Namen geachtet werden.
Bei www.schalke04.de handelt es sich um einen einfachen Domainnamen der die komplette Bezeichnung des Fussballvereins FC Schalke 04 beinhaltet..
Bei einer suchmaschinenoptimierten Seite hat jede einzelne Unterseite einer Homepage ihre eigene URL. Dies hat den Vorteil dass mit jeder dieser URLs unterschiedliche Schlüsselwörter verbunden werden können so das jede Seite hinsichtlich eines anderen Schlüsselwortes optimiert werden kann. Vor allem bei Online Shops wird diese Methode verwendet. Sie ermöglicht es dem Shop Betreiber seine Schuhangebotsseite hinsichtlich des Schlüsselwortes „Schuhe“ zu optimieren und sein Schmuckangebot bezüglich „Schmuck“.

ACHTUNG
Das nachträgliche ändern von URLs ist nicht zu empfehlen. URLs werden von anderen Seiten verlinkt bzw. von Besuchern als Lesezeichen gespeichert. Ist die URL einer Seite geändert wurden, so geht auch das erreichte Ranking in der Suchmaschine verloren, da der Page Rank immer URL bezogen ist. Neuere Content Management Systeme besitzen eine sogenannte „Redirect URL“ Funktion, welche die Weiterleitung auf die neue Seite, ohne Codeanpassung, ermöglicht. Dadruch geht der erarbeitete Rang im Suchergebnis nicht verloren. Die Nutzung der „Permanent Redirect“ Funktion wird auch von Google selbst empfohlen.

1.1.3 robots.txt

Mit der Datei robots.txt lassen sich die einzelnen Robots der verschiedenen Suchmaschinenbetreiber auf einer Homepage steuern. Gelangt ein Robot auf eine Internetseite schaut er zuerst ob eine robots.txt Datei existiert. Wird die Datei gefunden folgt der Robot ihren Instruktionen und indexiert die Seite dementsprechend. Die Datei muss dafür im Stammverzeichnis der Homepage liegen. Die robots.txt ist jedoch nicht Voraussetzung für die Indexierung einer Webseite sondern eine Möglichkeit diese zu steuern.

Die robots.txt ermöglicht es
• unfertige Seiten
• private Dateien und Daten
vor einer Suchmaschine zu verbergen.

1.2 Off-Site Optimierung
Das Kapitel Off- Site Optimierung geht auf ausgewählte Mittel der Webseitenoptimierung ein.

1.2.1 Aufbau, Aktualität und Startseite

Die Startseite ist das Eingangsportal einer Webseite. Dabei sollte die Startseite die Navigation beinhalten. Denn diese besteht aus den Links welche vom Robot als Schlüsselwörter angesehen werden. Bei der Startseite, sowie bei allen anderen Seiten sollte darauf geachtet werden das nicht nur der Robot mit der Seite gut zu Recht kommt sondern auch der Besucher. Nur einen von beiden eine optimale Plattform zu bieten reicht nicht aus. Für Suchmaschinen sind aktuelle Seiten interessanter und werden öfters vom Robot besucht.

1.2.2 Metatags

Metatags werden im Kopf einer HTML-Seite vereinbart und enthalten Informationen, sogenannte Metadaten, über diese Seite. Mit Metatags wird eine Kurzbeschreibung der Homepage festgelegt, welche z.B. von Suchmaschinen hinter dem Suchergebniss ausgegeben wird. Der Metatag dient dazu direkt Schlüsselwörter unter denen eine Homepage gefunden werden soll einzugeben.
Da diese Metatags nur im Quelltext und nicht auf der Homepage angezeigt werden, sind sie einfach zu Missbrauchen. Sie ermöglichen es Schlüsselwörter anzugeben die nicht mit dem Inhalt einer Webseite in Verbindung stehen, mit dem Ziel das Ranking positiv zu beeinflussen. Der Betrachter bekommt von alle dem erst etwas mit wenn er die Seite unter Google, aufgrund der falschen Schlüsselwörter, gefunden und betreten hat. Deshalb ist die Bedeutung der Metatags für die Suchmaschinenoptimierung stark gesunken.

1.2.3 Der Title-Tag

Der Title-Tag, oder sogenannte Seitentitel, hat eine große Bedeutung für eine Webseite. Es sollte darauf geachtet werden das nicht nur die Startseite sondern auch alle Unterseiten einen Seitentitel bekommen. Einerseits wird der Seitentitel im Browserfenster ausgegeben, andererseits steht er fettgedruckt hinter dem Suchergebnis sowie beim setzen von Lesezeichen.
Der Inhalt des Tags gilt auch als Hauptschlüsselwort. Denn er beschreibt den Inhalt der Seite kurz und prägnant. Jedoch sollte darauf geachtet werden das der Titel nicht aus einer wahllos zusammengestellten Kombination von Schlüsselwörtern besteht sondern die jeweilige Seite eindeutig beschreibt.
Im Titel-Tag dürfen insgesamt bis zu 80 Zeichen verwendet werden.

1.2.4 Überschriften

Überschriften dienen der Zusammenfassung von Abschnitten und demzufolge der Übersichtlichkeit einer Webseite. Sie sind in der Regel auf den Inhalt bezogen, und können nur schwer dafür Missbraucht werden um den Page Rank zu erhöhen ohne den Betrachter irrezuführen. Suchmaschinen bewerten Überschriften deshalb mit hoher Gewichtung. Höher als den Fließtext. Überschriften werden mit den sogenannten HTML tags festgelegt. Die Schrifteigenschaften fett und kursiv reichen zwar oftmals für die Gestaltung aus werden jedoch von Suchmaschinen nicht als Überschriften erkannt. Aufgrund der großen Bedeutung für die Suchmaschinen sollten wichtige Schlüsselwörter in Überschriften eingebaut werden.

1.2.5 Links

Links sind eine der größten Einflussfaktoren bei der Suchmaschinenoptimierung. Dabei wird zwischen den internen Links einer Webseite und der externen Verlinkung unterschieden.

interne Verlinkung

Alle Links, die auf Seiten innerhalb der Webseite führen, werden als interne Links bezeichnet. Google bewertet die Links der internen Verlinkung am höchsten wenn sie nicht auf jeder Seite der Homepage zu finden sind. Ansonsten geht die Suchmaschine davon aus das es sich um die Navigationsleiste handelt. Da auch die internen Links einen Einfluss auf den Pagerank haben sollten diese mit Schlüsselwörtern verbunden werden. Dabei ist der sichtbare Linktext das Schlüsselwort bzw. das Schlüsselwortpaar. Es ist darauf zu achten welcher Text dem Link zugeordnet wird. Links wie „hier geht’s weiter“ oder „bitte hier klicken“ werden zwar von Google indexiert, sind aber als Schlüsselwörter vollkommen ungeeignet. Es ist beim benennen des Textlinks also darauf zu achten nach welchem Begriff der Anwender bei Google sucht. So wird z.B. auch der Linktext „die günstigsten Prozessoren gibt es hier “ nicht den gewünschten Erfolg bringen. Der Google Anwender sucht in der Regel nach „günstigen Prozessoren“. Der Link sollte also „günstige Prozessoren gibt es hier“ lauten.
Probleme entstehen bei Links die mit Hilfe von Grafiken oder Flash erstellt wurden. In der Regel sollte darauf verzichtet werden, da grafische Links vom Robot nicht erkannt werden können

externe Verlinkung

Bei der ausgehenden, externen Verlinkung, ist im Hinterkopf zu behalten das Google sogenannte Linkfarmen, Webseiten die ausschließlich dem Zweck dienen so viele Webseiten wie möglich zu verlinken um deren Page Rank zu erhöhen, vom Index ausschließt. Es gibt keine genauen Zahlen ab wie viel Links eine Webseite ein Linkfarm ist, jedoch sollte bei der Anzahl der ausgehenden externen Links darauf geachtet werden das Google die Homepage nicht für eine solche Linkfarm hält.

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/4366/

Share
This entry was posted in Die Suchaschinenoptimierung and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.