Allgemeine Problembereiche der Suchmaschinenoptimierung

Allgemeine Problembereiche der Suchmaschinenoptimierung – Contentmanagement Systeme & Multimedia

1. Content Management Systeme

Mit dem Einsatz eines Content Management System sind Probleme verbunden. Das Hauptproblem ist dabei die Generierung von Suchmaschinenunfreundlichen URLs (dynamische URL) wie z.B.:
http://www.***********.de/index.php?page=360
Diese komplizierte Darstellung der URL ist mit der Funktionsweise des Content Management Systems verbunden. Hier werden Seiten mit Hilfe von Platzhaltern erstellt. Bei Aufruf der Seite wird der Inhalt der Platzhalter aus einer Datenbank abgerufen. Abhängig von den abgefragten Platzhaltern einer Seite, generiert das System eine URL. Laut Google Webmaster-Hilfe bereiten solche dynamischen Webseiten dem Google Robot Probleme.
Google empfiehlt deshalb statische Kopien solcher Seiten zu Verfügung zu stellen. Dabei sollte auf die Nutzung einer ID-Nummer verzichtet werden.

2. Multimedia

Grafiken, Flash und andere Multimediainhalte machen es den Suchmaschinen schwer Inhalte aufzunehmen. Suchmaschinen benötigen Text der Indexiert werden kann. Am besten für eine Suchmaschine ist eine Webseite welche vollkommen ohne Grafiken und sonstige Multimediainhalte auskommt. Da jedoch die Grundregel der Suchmaschinenoptimierung sagt, dass eine Webseite sowohl für den Betrachter als auch für die Suchmaschine optimiert sein muss, sollte auf Multimedia nicht gänzlich verzichtet werden.
Bei der Arbeit mit Content Management Systemen lassen sich Grafiken einfach in eine Seite hinzufügen. Problem ist jedoch das dabei auf Attribute verzichtet wird. Diese müssen manuell per Codeanpassung hinzugefügt werden. Suchmaschinen Indexieren die Attribute „alt“ (Text der angezeigt wird wenn die Grafik nicht geladen werden kann) und „title“ (Text der angezeigt wird wenn Mauszeiger auf Grafik ist). Der Code für die Einbindung eines suchmaschinenoptimierten Bildes lautet demzufolge:
[src=“/images/content/Erste_08_09_s-1.jpg“ alt=“Fußballmannschaft“ title=“FC Kickers Berlin“ />]
Hier werden mit den Attributen „alt“ und „title“ relevante Schlüsselwörter eingebaut. Dies gilt auch für Webseiten die ohne CMS erstellt wurden.
Grundlegend gilt, dass alle Multimediainhalte selbst nicht indexiert werden können. Der Inhalt ihrer Beschreibung wird jedoch von Google als Schlüsselwörter erkannt.

Abkürzung für Suchmaschinenoptimierung

Abkürzung für Suchmaschinenoptimierung

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/4366/

Share
This entry was posted in Die Suchaschinenoptimierung and tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.